Schwankendes Ausfugsschiff

Paare beim kleinen Geschäft, Pipi machen, Pieseln. Egal ob dringend oder geplant. Natürlich auch woanders als auf dem Klo ;)
Antworten
janina123
Beiträge: 162
Registriert: 04 Nov 2019, 11:55
Danksagung erhalten: 5 Mal

Schwankendes Ausfugsschiff

Beitrag von janina123 »

Im Urlaub mit meinem Partner und Freunden machten wir einen Tag einen längeren Ausflug mit einem kleineren Ausflugsschiff. Es hatte ein offenes Deck sowie darunter ein geschlossenes Deck, hier konnte man auch was zu trinken erwerben und es gab Toiletten. Wir fuhren an verschiedenen Sehenswürdigkeiten entlang, jedoch auch über (halb-)offenes Meer.
Wir tranken alle ein paar Cocktails und Bier, sodass wir irgendwann auch häufiger mal pinkeln mussten. Anfangs war das kein Problem, die Toiletten waren (relativ) sauber. Natürlich ging bei leichtem Wellengang bei uns Frauen auch mal was auf die Klobrille, aber das hielt sich in Grenzen.
Später allerdings, man sah den Klos auch schon die häufigere Benutzung an, zog ein Unwetter auf. Es wurde stürmisch und die Wellen sorgten dafür, dass das Schiff ganz schön ins Schwanken geriet. Auch beim normalen Gehen auf dem Schiff musste man schon aufpassen und die meisten hielten sich auch dabei irgendwo fest. Unsere Blasen nahmen darauf leider keine Rücksicht und so mussten wir auch in dieser Lage pinkeln.
Die Männer mussten zuerst und amüsierten sich danach schon, wie schwer es doch sei, bei solchem Wellengang das Pissoir vollständig zu treffen. Ich fragte meinen Freund, wie es war und er gestand mir, dass er sich an der Trennwand zwischen 2 Urinalen abgestützt hatte, aber trotzdem auch was neben das Pissoir gegangen sei.
Kurz darauf mussten auch wir Frauen pinkeln. Die Toiletten sahen schon entsprechend aus. Zum Glück hatte ich ein lockeres Kleid und nur einen Bikini darunter an. Ich hielt mich am Türgriff fest und ging in Skifahrerstellung. Das Höschen zog ich nur zur Seite, so konnte ich im Notfall besser meine Beine bewegen und meinen Stand ausgleichen, sollte es zu sehr wackeln. Trotz meines breitbeinigen Stands wackelte ich doch sehr, sodass mein Strahl zwischen Klo, Klobrille und dem Boden daneben wechselte. Als der Druck etwas nachlies, und da ich mich ja an der Tür festhielt und daher wie vorne stand, ging es nur noch bis auf den vorderen Rand. Damit es nicht so spritzt, ging ich nun noch ein klein wenig mehr in die Hocke und der restliche Strahl ging nun vor der Schüssel auf den Boden.
Nach mir ging nun die Freundin pinkeln. Durch eine Hose konnte sie nicht so breitbeinig stehen. Nach kurzer Zeit sagte sie durch die Tür "So wird das nichts, so falle ich doch um". Dann sah ich unter der Kabinentür eine Pfütze größer werden und bei genauerem Hinsehen auch das Auftreffen eines Pipistrahls. Sie hatte sich, um das Gleichgewicht halten zu können, schließlich an der Tür festgehalten und ist in die tiefe Hocke gegangen und pinkelte so nun direkt auf den Boden.
Als wir die Toiette verliesen, kamen 3 junge Frauen auf diese zu. Wie die es gelöst haben, weiß ich allerdings nicht.
Benutzeravatar
peebody
Beiträge: 262
Registriert: 18 Jun 2020, 23:41
Wohnort: Süddeutschland
Geschlecht:

Re: Schwankendes Ausfugsschiff

Beitrag von peebody »

Tolle Geschichte, wir alle hier hätten natürlich gerne gewußt, wie die nächsten 3 das gemacht haben.
juliaHolland
Beiträge: 95
Registriert: 15 Dez 2020, 13:40
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Schwankendes Ausfugsschiff

Beitrag von juliaHolland »

Na dann hattet ihr ja Glück, dass die anderen erst rein kamen, nachdem ihr fertig wart und euch nicht beim auf den Boden pinkeln überrascht haben. Wie hättet ihr denn reagiert, wenn die währenddessen rein gekommen wären?

Aber sowas ist als Frau auch echt scheiße. Was will man letztlich auch machen, hinsetzen ist keine Option und alles andere ist ja ohne Wackeln schon so, dass es manchmal daneben geht. Im Zug oder Flugzeug ist das ja manchmal auch ähnlich.
janina123
Beiträge: 162
Registriert: 04 Nov 2019, 11:55
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Schwankendes Ausfugsschiff

Beitrag von janina123 »

juliaHolland hat geschrieben: ↑16 Jun 2024, 13:52 Na dann hattet ihr ja Glück, dass die anderen erst rein kamen, nachdem ihr fertig wart und euch nicht beim auf den Boden pinkeln überrascht haben. Wie hättet ihr denn reagiert, wenn die währenddessen rein gekommen wären?
Wäre wohl peinlich geworden. Und alles weitere käme darauf an, wie die dann reagiert hätten.
Antworten

Zurück zu „Pinkelgeschichten“