Die Richtung des Forum und Forenregeln

Hier können technische, organisatorische und rechtliche Dinge rund um das Forum besprochen werden
wildpee
Beiträge: 337
Registriert: 26 Jul 2015, 01:17
Geschlecht:

Re: Die Richtung des Forum und Forenregeln

Beitrag von wildpee »

Dazu habe ich eine Frage:
coopro hat geschrieben:
29 Apr 2020, 17:03
the ghost hat geschrieben:
27 Apr 2020, 22:28
Mich stört in letzter Zeit auch, dass die Beiträge über
- Pinkeln ins Schwimmbad
- In die Hose machen
- danebenpinkeln oder sonstwas einsauen
Was Schwimbadpinkeln und Danebenpinkeln betrifft bin ich ganz deiner Meinung! Das hat jetzt hoffentlich auch ein Ende. Beiträge über's in die Hose machen sind natürlich willkommen, das ist Geschmackssache :)
toilet_snooth hat geschrieben:
28 Apr 2020, 12:56
Wenn Du eine Idee für eine niveauvolle Umfrage hast, kannst Du ja jederzeit einen Thread im Umfrage-Unterforum erstellen. Mir fehlen leider die Ideen für niveauvolle Umfragen...
Umfragen müssen hier nicht niveauvoll sein. Schon allein weil jeder etwas anderes unter niveauvoll versteht. Faustregel: Sie sollten nur so sein, dass sie niemanden weh tun.
Soll in Zukunft nicht mehr über das Schwimmbecken-pinkeln geschrieben werden? Das wäre sehr schade. Vor allem weil man damit ja niemanden schädigt. Genau so auch wenn man nur auf den Fußboden vor das Klo pinkelt aber das wird hier ja anders gesehen. Wie ist es eigenlich mit Geschichten wo man mal in eine Unterführung gepinkelt hat ? Kommt ja auch vor. Oder wenn man zumindest sieht wie jemand an Karneval an ne Hauswand oder so pinkelt wie ist das hier zu sehen? Darf man noch Umfragen zu diesen Themen machen?
lg wildpee
Zuletzt geändert von lunacy am 01 Mai 2020, 08:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Formatierung (Zitate) angepasst

Benutzeravatar
coopro
Beiträge: 532
Registriert: 18 Apr 2014, 01:50
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Die Richtung des Forum und Forenregeln

Beitrag von coopro »

Dieses Forum ist da um über Tabus zu sprechen. Es darf dabei natürlich auch über unkonventionelles Pinkeln geschrieben werden. Wie du sagst das kommt einfach vor. Wir wollen nur nicht das extrem asoziale Dinge hier abgefeiert werden, wie es in der Vergangenheit immer wieder vorgekommen ist. Die Beispiele will ich gar nicht wiederholen. Ich will auch keine Verbotskultur hier etablieren, sondern einfach ein gemütliches, respektvolles Miteinander ermöglichen.

berlinhamburger
Beiträge: 61
Registriert: 18 Jul 2016, 10:39

Re: Die Richtung des Forum und Forenregeln

Beitrag von berlinhamburger »

Ja, das ist insgesamt keine neue Thematik.
Ich habe mich dazu auch schon oft genug geäußert und finde es für meinen Teil ähnlich schade wie wildpee, dass Themen, an denen ich mehr Spaß habe, hier offensichtlich nicht mehrheitsfähig sind. Für mich hat das oft den schalen Beigeschmack von moralischer Eingrenzung und weniger von Tabulosigkeit. Es kommt mir häufig wieder vor, als nähmen sich die einen heraus über die anderen zu urteilen, um in ihrer eigenen Tabuzone immerhin nach außen den Anschein von Anstand zu wahren. Ist aber nur mein Blick auf die Dinge, ich erhebe da keinerlei Anspruch, dass der für alle gelten möge.

Am Ende des Tages hat coopro hier den Hut auf und trägt die Verantwortung für das Forum. Und insgesamt bin ich dankbar, dass es so ein Forum überhaupt gibt.

Dass der schriftliche Ausdruck von Freude darüber, dass sich manche Jungs beim Pissen daneben benehmen, einer Anstiftung zur Straftat gleichkommt halte ich für abwegig. Unangenehmer finde ich doch, dass daraufhin sehr schnell der moralische Zeigefinger erhoben wird und das wiederum in persönliche Anfeindungen eskaliert. Letztere sind auf jeden Fall unnötig.
Die Abwägung zwischen sozialer Kontrolle durch gemeinsame Verhaltensnormierung und tabulosem drauflosschreiben, um auch über Dinge zu reden, die für andere Tabu sind (das fängt bei manchen schon beim Sex ohne Kondom an) geht nun einmal nicht ohne Konflikt.

Wie gesagt ich find's schade, aber ich fürchte da bin ich in der Minderheit. Auch wenn ich die Empörung der Gegenseite zumindest zum Teil nachvollziehen und anerkennen kann.

Und ganz grundsätzlich gesprochen ist eine Maßgabe wie Konsensualität ( = ich tu Dinge nur in Absprache / Konsens mit denen die es betrifft, nicht mit fremdem Eigentum, oder so dass jemand ohne sein Einverständnis zu Schaden kommt) ja auch nichts falsches. Es nimmt aber den Reiz am verbotenen, wenn wir uns darüber nicht mehr austauschen und baut damit wiederum ein eigenes Tabu auf.

Muss man abwägen. Ist und bleibt Ermessenssache.

Thommy79
Beiträge: 42
Registriert: 12 Okt 2018, 23:33
Geschlecht:

Re: Die Richtung des Forum und Forenregeln

Beitrag von Thommy79 »

Ich fände es auch schade, wenn die Schwimmbad-Threads komplett verbannt würden. Natürlich macht es keinen Sinn, ständig neue Threads zu eröffnen mit Themen die schon vorhanden sind. Aber wie coopro schreibt, bewegt sich das ganze Forum in einer Nische mit unterschiedlicher Ausprägung. Ich zum Beispiel war richtig froh, als Pinkel- und Kackgeschichten getrennt wurden. Ich lese folglich vorwiegend bei den Pinkelgeschichten. Auch die Unterscheidung wahr / erfunden gefällt mir.
Mich stören mehr die Kommentare, man soll das Pinkeln ins Schwimmbecken lassen. Jeder Thread hat einen Titel, wer das Thema nicht mag, soll es auch nicht lesen und schon gar nicht kommentieren.
Es ist für Moderatoren natürlich schwierig, da sie ziemlich sicher Themen lesen müssen, die sie nicht interessieren. Da die Balance zu halten, finde ich recht schwierig. Jeder ist wohl toleranter in seinem eigenen Interessengebiet.
Ich bin aber einverstanden, wenn die Linie dort gezogen wird, wo andere geschädigt werden, sei dies Reinigungspersonal, Hotels oder auch bei Sachbeschädigungen.
Als Mann interessiere ich mich natürlich hauptsächlich für Pinkelgeschichten der Damen.

Antworten